Pferde

Lorenz

Unser Norikerwallach Lorenz ist in Kärnten zur Welt gekommen. Seine Mutter starb bei seiner Geburt und er sollte als Schlachtfohlen nach Italien verkauft werden. Im Tierpark Wolfsgraben haben wir ihn mit der Flasche großgezogen. Lorenz wurde ein wunderschönes, kräftiges Tier und ein hochmotiviertes Reitpferd. Er ist der souveräne Chef unserer Norikerherde und noch immer sehr verspielt. Unser Lorenz ist ein richtiger sanfter Riese und besonders zutraulich und menschenbezogen.

Laura

Norikerstute Laura war eine Frühgeburt und hatte kaum Überlebenschancen. Sie wurde von uns im Tierpark Wolfsgraben mit der Hand großgezogen. Ihr Überleben war eine tierärztliche Meisterleistung. Laura entwickelte sich großartig und wurde eine wunderschöne, charaktervolle Stute.  Sie hat leider einige orthopädische Probleme und braucht daher sehr viel medizinische Behandlung und Zuwendung. Laura ist ein sehr selbstbewusstes Pferd mit leichten Prinzessinnenallüren und dabei besonders anhänglich.

Leopold

Norikerwallach Leopold verlor seine Mutter, als er noch nicht ganz drei Monate alt war. Das verwaiste Fohlen kam zu uns nach Wolfsgraben, wurde liebevoll großgezogen und behutsam in die Norikerherde integriert. Leopold ist ein besonders großes, prachtvolles Pferd geworden. Er liebt ausgelassene Spiele mit seinem besten Freund Ferdinand und ist ein galanter Verehrer unserer Stute Laura. Im Umgang mit Menschen ist er ein zärtlicher Riese und besonders  ruhig und gutmütig.

Ferdinand

Norikerwallach Ferdinand ist das einzige Fohlen, das bei uns geboren wurde. Er ist sozusagen noch immer das Kind im Haus und nie um einen lustigen Streich verlegen. Unser Ferdinand ist sehr gelehrig und kann auch einige Zirkuskunststücke. Er braucht besonders viel Beschäftigung, deswegen machen wir mit ihm fleißig Bodenarbeit. Trotz seiner wilden Spiele mit seinem Freund Leopold ist er ein im Umgang mit Menschen sehr verlässliches Pferd.

Franzl

Fanzl

Norikertigerwallach Franzl war ein Schlachtfohlen und stand sogar schon beim Schlachter. Das prachtvolle Pferd in der seltenen Tigerfarbe hatte eine Fehlstellung des rechten Vorderbeines, wahrscheinlich auf Grund einer nicht behandelten Verletzung als sehr junges Fohlen. Im Alter von acht Monaten kam Franzl zu uns. Er war schon als junges Pferd besonders brav und verlässlich. Bis heute braucht er regelmäßige Behandlungen und orthopädische Spezialbeschläge.

Leonardo

Norikerwallach Leonardo wurde von seinen Besitzern zurückgelassen. Später erkrankte er an einer schweren Stoffwechselerkrankung und musste viele Behandlungen und Klinikaufenthalte über sich ergehen lassen. Seine Krankheit gilt jetzt als ausgeheilt, nur der Hufschmied muss bei ihm wahre Wunder wirken. Leonardo ist ein lebhaftes, fröhliches Pferd, das in der Herde sehr ausgleichend wirkt und am liebsten mit seinem Freund Lorenz spielt.

Eike

Isländerstute Eike kam mit schweren Lungenproblemen zu uns. Sie gehörte einer alten Dame, die sich nicht mehr um sie kümmern konnte. Eike war keine Beschäftigung gewöhnt und daher auch etwas stürmisch im Umgang. Mittlerweile ist sie voll in die gemischte Noriker/Eselherde integriert und auch gesundheitlich hat sie sich gut erholt. Dank regelmäßiger medizinischer Betreuung haben wir ihr allergisches Asthma nun recht gut im Griff. Aus Eike ist ein braves, anschmiegsames Pferd geworden.

Stella & Alba

Die beiden entzückenden kleinen Pferdchen kamen aus Italien zu uns. Sie wurden dort auf einer Pferdemesse zum Kauf angeboten. Man hatte den Fohlen ihr dickes Fell bis auf die Haut abrasiert und sie wurden sehr krank. Stella und Alba wurden von unseren Tierärzten lange und intensiv behandelt, ehe sie wieder ganz gesund wurden. Die beiden haben es faustdick hinter den Ohren und leben zusammen mit unseren großen Norikerpferden und Eseln in einer Herde.

Galerie

Minipferde

Unsere Minipferdchen Stella und Alba haben es ins Fernsehen geschafft. Viel Pflege und regelmäßige Gesundheitschecks sind auch bei den kleinen, temperamentvollen Tieren wichtig.

© Video: ORF (Heute Leben, 7.7.2017)